Mittwoch, April 09, 2008

OKINAWA!

Mittlerweile sind wir auf Okinawa angekommen. Der Flug war wunderbar, wir hatten sogar eine Maschine früher bekommen und waren daher eher hier.

Dort herzlich von Denise & Paul empfangen worden und ab zu ihrem Haus.
Ein Traumhaus, mitten auf einem Hügel in Okinawa-City mit Terrasse und Meerblick...was will man mehr?
Die Temperaturen sind auch mehr als angenehm, im Moment haben wir 28° aber leider bewölkt. Gestern waren es nur 26° und Regen, aber durch die extrem hohe Luftfeuchtigkeit kommt einem das viel wärmer vor. Shorts & T-Shirt, mehr braucht man hier nicht :)

Aber von vorne, als wir am Dienstag abgeholt wurden haben wir uns direkt mal drangemacht die lokalen Biere und Energydrinks zu probieren. Das hat natürlich zu einem erhöhten Blutalkohollevel geführt. Nett war es, aber am nächsten Tag konnten wir außer Rumliegen nicht viel machen. Aber hey, wir sind hier im Urlaub und das muß auch mal sein.

Gestern sind wir dann mal nach Naha gefahren und sind eben im besagten Regen die Einkaufstraße entlang gelaufen. Diesmal mit einer japanischen Freundin von Denise.
Shiho sprich perfekt Englisch und endlich haben wir jemand den wir mir Fragen löchern können.

Durch die Supermärkte laufen mit einem Übersetzer macht doppelt soviel Spaß, denn nun wissen wir endlich was das für Zeug ist das wir vorher noch nie gesehen haben.
So wie das hier:


Das ist Seegras mit kleinen Waserbällchen dran :) Das ganze wird mit einer Fisch-Soyasauce gegessen und hat schmeckt dann so ungefähr wie Sushi.
Eine Spezialität die es nur hier auf Okinawa gibt. Susanne war ganz Feuer & Flamme und hat mal eben so eine ganze Packung verputzt.

Aber der Abend sollte noch besser werden, denn wir waren zu Freunden von Shiho, Paul & Denise zum Essen eingeladen.
Also haben wir Ma-Ko & Atsu noch eingesammelt und sind zu Toshi gefahren.
Toshi ist vor kurzen aus Osaka hierher gezogen und hat und eine Spezialität von Osaka gezeigt.
Fragt mich nicht nach dem Namen, aber so sah es aus:


Das ganze war aus Teig, Ingwer, Octopus, Lauchzwiebeln, Fischkrümmel, Noripulver und 2-3 andere kleine zutaten. Zubereitet wurde es in kleinen Formen und nach ca. 2-3 Minuten gewendet. Man hatte danach kleine Bällchen die noch mit Soyasauce & Mayonnaise bedeckt wurden.
Ein Gaumenschmaus wie ich ihn noch selten erlebt hatte. Das Zeug macht Süchtig!!!!

Also haben wir gut geschlemmt, getrunken & gefeiert. Japaner sind ein extrem gastfreundliches Volk und wir wurden sofort aufgenommen. Sprachbarriere? Klar, aber wir haben immer irgendwie verstanden was der andere von einem wollte. Im schlimmsten Fall gab es ja noch Shiho die übersetzen konnte.
Hier die Okinawa Mannschaft:


Heute sind wir dann endlich an den Strand! Das Wetter war besser wie gestern , aber trotzdem noch wenig Sonne. (Was sich für Susanne später doch als Fatal erwies)
Strand....einfach herrlich. Dort beschlossen das so was mit Bier zu "begießen"

Also sind Paul & Ich in de nächsten Supermarkt und habe die Frauen am Strand gelassen. Die haben dort ein in der wenigen Sonne liegen lassen. Als wir zurückkamen (30min) war Susanne am brutzeln (mittlerweile ist sie Krebsrot...haha)...denn keine Sonne bedeutet nicht das man keinen Sonnenbrand bekommt, vor allem nicht in Okinawa.
Hier ein Bild vom Tatort:


Nun sind wir noch schnell & billig einkaufen gegangen und ab ins Haus zurück, dort wir jetzt wieder lecker geschlemmert und rumgegammelt!
Die nächsten Tage gibt es wieder mehr...

1 Kommentar:

Jennifer hat gesagt…

Wenn mer sei Fatboy debei hädd, hädd mer sisch schäh hielehe känne, no der ganse Fresserei.
Sanne, vergess mei originelle Geschnge ned:-)